Schwarzwälder Whoopie Pies

Whoopie Pies sind weder Macarons noch Cookies. Vielmehr sind sie kleine Schichttorten "to go", die perfekt zwischen zwei Finger passen.

Bei diesem Rezept habe ich mich für die Schwarzwäldertorte-Variante entschieden. Du kannst aber auch viele andere Geschmackssorten ausprobieren und dabei die Buttercreme mit Deinen Lieblingszutaten aromatisieren.

Schwierigkeitsgrad
Zubereitungsdauer
90 Minuten
Utensilien
  • Drei Spritzbeutel ohne Tülle

  • Backblech und Silikonmatte (oder Backpapier)

  • Stand- oder Handmixer

  • Kochtopf und Schneebesen

  • Thermometer (optional)

IMG_2957.jpeg
Zutatenliste

Für 10 Whoopie Pies, je ca.7 cm Durchmesser

  • 210 g Mehl, gesiebt

  • 200 g Zucker

  • 170 g Butter, Raumtemperatur

  • 1 TL Baking Soda

  • 1/4 TL Backpulver

  • 1/2 TL Salz

  • 65 g Kakaopulver

  • 1 Ei, Raumtemperatur

  • 60 ml starker Kaffee (entspricht ca. 2 Espresso), Raumtemperatur

  • 120 ml Buttermilch (oder Vollmilch mit 1 TL Zitronensaft vermischt)

Für die Kirsch-Swiss Meringue Buttercreme und Füllung

  • 3 Eiweisse, Raumtemperatur

  • 150 g Zucker

  • 180 g Butter, Raumtemperatur

  • 1 Prise Salz

  • 1 TL Kirsch

  • Kirschen-Marmelade

IMG_2875.jpeg

Buttermilch

Kirsch

Mehl

Eier

Kirschen-

Marmelade

Baking Soda

Kaffee

Butter

Backpulver

Salz

Kakaopulver

Zucker

Eiweiss

Butter

Feigen

Butter

Zubereitung

  1. Für die Pies, den Ofen auf 175° (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Mehl, Baking Soda, Backpulver, Kakaopulver und Salz zusammen sieben, gut vermischen und zur Seite stellen.                                                                                                  

  2. Ei, Kaffee und Buttermilch kurz vermischen und zur Seite stellen.                                                                                            

  3. Die Butter mit dem Mixer für zwei Minuten weich schlagen.                                                                                             

  4. Den Zucker zu der Butter geben und cremig rühren.                                                                        

  5. Die trockenen und die feuchten Zutaten alternierend zu der Buttermasse geben, bis alles gut vermengt ist.                                                                            

  6. Mit einem Schaber die Masse nochmals kurz von Hand vermischen und damit einen Spritzbeutel befüllen.                                                                                               

  7. Eine Silikonmatte oder eine Backpapierfolie auf ein Backblech legen. Den Teig mit genügend Abstand darauf spritzen. Die Pies klein formen, da sie beim backen ziemlich auseinander gehen. Mit einem nassen Finger die Pies gut glätten, damit sie später eine schöne Oberfläche erhalten.                                                                                               

  8. Im Ofen für 11 Minuten backen. Die Pies rausnehmen und ein paar Minuten warten, bevor man sie auf ein Gitter zum abkühlen transferiert (solange sie heiss sind, sind sie noch ziemlich weich).                                                                                              

  9. Während die Pies komplett abkühlen, die Kirsch-Swiss Meringue Buttercreme zubereiten. Dafür die Eiweisse und den Zucker in einer Metallschale kurz vermischen und sie danach auf das Wasserbad setzen (kein direkter Kontakt mit dem Wasser!). Mit einem Schneebesen immer weiter rühren, bis sich die Masse zwischen den Fingern warm und komplett glatt anfühlt (d.h. keine Zuckerkristalle sind mehr spürbar). Mit dem Thermometer gemessen, sollte die Masse eine Temperatur von 71° erreichen.                                                                             

  10. Die warme Masse in die Mixschale transferieren und mit dem Schwingbesen-Ansatz so lange rühren, bis sich die Schale beim anfassen wieder kalt anfühlt und die Meringue steife Spitzen bildet.                                                                                                           

  11. Den Flachrührer beim Mixer ansetzen und, unter weiterem rühren, die Butter Stück für Stück zur Meringue geben. Die Crème wird kurz zu weich  erscheinen. Dabei keine Angst bekommen und weiter rühren, bis sie wieder fester und crèmiger wird.                            

  12. Den Kirsch dazu geben und kurz vermischen.                                                                  

  13. Einen Spritzbeutel mit der Buttercreme und einen mit der Kirschen-Marmelade befüllen. Die Crème kreisförmig auf einer Pie Hälfte dressieren mit der Marmelade in deren Mitte.                                                                                            

  14. Mit einer zweite Pie-Hälfte zudecken und vorsichtig ein wenig Druck ausüben. Die Oberfläche mit wenig Puderzucker bestreuen.  Die Whoopie Pies lassen sich gut für drei Tage im Kühlschrank aufbewahren.                                                                                                                                                                                                  

Over the Topping Tipp!

Die Swiss Meringue Buttercreme kann beliebig aromatisiert werden, wie zum Beispiel mit Vanille, Peanut Butter oder Himbeerpulver. Die Marmelade kann dabei durch eine andere Sorte ersetzt oder gar weggelassen werden. Ganache oder Lemon Curd eignen sich, kombiniert mit der Buttercrème, ebenfalls sehr gut als Whoopie Pies Füllung.

Viel Spass beim Backen!